Thai Twister

Muay Thai

Boxen ist zweifelsohne eine der faszinierendsten, wenn auch härtesten Sportarten überhaupt. Nicht ohne Grund ziehen bereits „normale“ Boxkämpfe viele Zuschauer in ihren Bann – sei es vor Ort in der Arena oder zu Hause an den Bildschirmen. Mit dem Thaiboxen (auch als Muay Thai bekannt) wird diesem Kampfsport quasi die Krone aufgesetzt. Teilnehmer wie Veranstalter sprechen von der aufregendsten Kampfsportart der Welt. Und natürlich könnte man diese nirgendwo so hautnah erleben wie in Thailand. Eine der bekanntesten Adressen dafür ist Max Muay Thai.

Es gibt einige thailändische Traditionen, die man erlebt haben muss

Bei Max Muay Thai heißt es, ohne einen Besuch der dortigen Arena sei man „nicht wirklich in Thailand gewesen“. Natürlich kann man diese Aussage kontrovers betrachten und man muss betonen, dass es bei Max Muay Thai wirklich hart zur Sache geht. Zart besaitete Menschen sollten sich lieber auf andere Attraktionen des Landes konzentrieren. Zart besaitet ist in diesem Fall allerdings nicht mit „weiblich“ gleichzusetzen, im Gegenteil: Viele Thaigirls zieht es geradezu magisch in die Arena, um bei den Kämpfen die pure Männlichkeit bewundern zu können. Dies tun die Damen natürlich gerne in Begleitung eines charmanten Gentlemans, der durch sein eigenes Interesse an Muay Thai beweist, selbst ein harter Kerl zu sein. Genau dies ist ein Aspekt, der westliche Männer für süße Thaigirls interessant macht.

Wie funktioniert Thaiboxen?

Es gibt Menschen, die bezeichnen das normale Boxen im Vergleich zum Muay Thai als „Kindergarten“. Immerhin ist nicht von der Hand zu weisen, dass es bei Muay Thai besonders hart zur Sache geht und viele beim normalen Boxen üblichen Regeln ausgesetzt sind. Der geschichtliche Hintergrund ist, dass Kämpfer im Kampf Mann gegen Mann, nachdem Schwert und Speer unbrauchbar wurden, mit dem bloßen Körper weitergekämpft haben. Hierfür wurden (und werden) vor allem Beine / Füße, Fäuste und Ellenbogen als Waffen eingesetzt. Boxhandschuhe nutzt man dabei erst seit 1929, davor wurden die Hände schlicht mit Bandagen umwickelt. Nur wenige Techniken sind verboten. Dazu zählen Kopfstöße, das Nachschlagen auf einen am Boden liegenden Gegner sowie Schläge und Tritte in die Kniekehlen, den Hinterkopf, den Unterleib und die Genitalien. Die beiden letztgenannten Techniken sind bei einigen Kämpfen allerdings zulässig. Den Kämpfern stehen beim Thaiboxen verschiedene Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung. Neben den Boxhandschuhen sind dies der Tiefschutz, der Mundschutz, Fußbandagen sowie Schienbeinschoner. Je nach Art und Motto des Kampfes müssen die Kämpfer aber auf Teile dieser Ausrüstung verzichten.

Was ist das Besondere an Max Muay Thai?

Nach eigener Aussage ist Max Muay Thai der Branchenführer, wenn es um die Ausrichtung von Wettkämpfen geht. Das thailändische Fernsehen überträgt regelmäßig, wenn bei Max Muay Thai Spitzenkämpfe im Thaiboxen ausgetragen werden. Dabei handelt es sich häufig um Wettkämpfe, bei denen es um die thailändische Meisterschaft geht. Aber auch Weltmeisterschaftskämpfe werden im Max Muay Thai ausgetragen, zu denen die Stars aus aller Welt anreisen. Natürlich werden die Fights rechtzeitig auf der Website von Max Muay Thai angekündigt, um möglichst viele Zuschauer in die Arena zu locken.

x
  • Mehr als 400.000 Videos
  • 5.000.000 Mitglieder
  • 25.000 geile Amateure
  • Täglich neuer Content
MyDirtyHobby.com

Kostenloses Profilanlegen

Durch einen Klick auf "Registrieren" bestätigen Sie, die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie zur Kenntnis genommen zu haben und erklären sich mit deren Geltung einverstanden.

Bitte besuchen Sie Epoch, unseren autorisierten Vertriebspartner